Mi. Mai 25th, 2022

UPDATE am 23.03.2022

Vorwort an Gläubige und Ungläubige

Gas Mining also,hmmm?
Bist du dir ganz sicher, dass du die Nerven hast, um dich in das Thema einzulesen?
Gas Mining ist nichts für AFK-Miner und Weicheier.
Dann nimm dir lieber eine Caracal und mach 2er Missionen.

Aber wenn du bereits ein Tatoo von O.R.E am Oberarm trägst und du ein Fan von Baron de Sade bist… ja, dann bist du hier richtig!

Also nochmal von vorn: Gas Mining ist ein endloses Thema, bei dem ich meine Corpmates und den deutschen Hilfechannel wochenlang gelöchtert habe.

Youtube und Wikis helfen hier nur bedingt. Überall bekommt man Brocken vorgesetzt, die man als Anfänger sowieso nicht versteht. ABER: Das tolle am Gasmining ist, dass man das schon eigentlich nach einer Woche im Spiel als Alpha machen kann. Hier stellt nur das recht hohe Anfangsbudget eine Hürde dar. Zum Einstieg benötigt man ca. 40 Mio ISK. Aber fragt mal in eurer Corp. Die helfen am Anfang immer gerne neuen Mitgliedern mit einem Anfangsbudget. Sollte eure Corp sich hier nicht hilfreich zeigen, dann sucht ihr euch lieber eine andere Corp oder kommt gleich zu uns, dann gibts auch eine persönliche Einschulung von mir.

Dieser Guide arbeitet mit ganz aktuellen Modulen und Infos zu den Gasfeldern. Vorsicht mit Fittings (Ausrüstungs-Zusammenstellung) aus dem Internet, da diese oft aus dem Jahr 1978 stammen und die Module gibts zum Teil garnicht mehr, oder haben mittlerweile ganz andere Stats oder passen nicht mehr zum Schiff. Alles schon erlebt. Frustration pur!

Ab hier geht’s los

Voraussetzung: Ihr habt die Anfängermissionen mit Erkundung gemacht und schon selbst etwas im Hochsicherheitsraum mit Scanning experimentiert. Springt auch mal in ein Wurmloch und wieder raus… zum Üben.

Die Zutaten: (Alpha tauglich) – keep it simple:
Das Fitting ist auf günstig ausgelegt und auf Geschwindigkeit. Schnell rein, schnell raus.
Schilde sind überflüssig. Wenn mich jemand geschnappt hat, dann helfen auch keine Schilde mehr.
Ich empfehle auch einen Klon ohne Implantate zu verwenden.

Skills:

  • Gas Cloud Harvesting auf 1 (teurer Skill – kostet so um die 30 Mio ISK)
  • Magic 14 so weit wie möglich skillen (empfohlen aber nicht Voraussetzung)
    Hier empfehle ich erst alles im Bereich „Navigation“ so weit wie möglich zu skillen.
    Wir wollen ja schnell abhauen können.
  • Scanning Skills – alles mit „Astrometric“ im Namen auf mindestens Stufe 3
  • Empfohlen: Skill „Mining Frigate“ so hoch wie möglich, denn das verkürzt die Dauer beim Gasabbau.

1 Schiff:

  • 1 Venture – kann jeder von Beginn an fliegen

3 High Slots:

  • 2x Gas Cloud Scoops (auch recht teuer am Anfang: 3 bis 3,5 Mio pro Stück)
  • 1x Core Probe Launcher + 16 Scan Probes (8 werden ausgerüstet und 8 hat man im Schiff)

3 Mid Slots:

  • 1x 5MN Quad Lif Restrained Microwarpdrive oder Nachbrenner
  • 2x Alumel-Wired Enduring Sensor Booster (Scanstärke erhöhen)
    Hier müssen noch je 1 ECCM-Script geladen werden (wie Munition – nur halt für den Booster)

1 Low Slot:

  • Warp Core Stabilizer (der hat +2 Warpkernstärke)
    Der hilft einem abzuhauen, wenn man am Warpen gehindert wird.
    Die Venture hat von Haus aus (Besonderheit!!) +2 Stärke auf den Warpkern
    Also hat man hier schon +4 auf Warpkernstärke mit dem Stabilizer. Das reicht normalerweise, da die meisten Ganker nur einen Warpscrambler installiert haben und der schafft nur +2 oder +3 (je nach Modulgröße).
    Nachteil: Scanauflösung -50% (Das Scannen ist so wesentlich mühsamer und dauert länger)
  • Oder Nanofiber (schneller und wendiger) bzw. Inertial Stabilizer (schneller im Warp).

    Ich persönlich würde immer Nanofiber fitten. Da ich lieber schnell weg bin.

3 Rig Slots:

  • 2x Small Gravity Capacitor Upgrade I (gibt 2x 10% Stärke auf Scanstärke)
    Den dritten Rigslot kann man dann nicht mehr belegen, da die „Kalibrierung“ ausgeschöpft ist.
  • ODER:
    1x Small Gravity Capacitor Upgrade I
    2x Small Polycarbon Engine Housing (Schiff wird wendiger und schneller)

    Ich würde 2x Small Gravity Capacitor Upgrade I fitten, das reduziert die Zeit, die ihr mit Scannen verbringt. Die Zeit um in den Warp zu kommen wird durch die Engine Housings nicht verbessert. Das Schiff fliegt halt schneller und man kann sich schneller ausrichten.

VENTURE Ninja Gas Mining – Schnellanleitung für Checker – die 10+1 Gebote:

  1. fliege NIE in eine „Ordinary“ Gas site. Da gibts böse stationäre Guns, die dich beim Warp ins System beschießen = Instant Tot. Die kann man erst mit der „Prospect“ getarnt anfliegen.
    Alle anderen kannst du anfliegen.

  2. Fliege nie auf „0 km“ in die Gas site. Immer auf 100km Entfernung. Es kann sein, dass schon Ratten gespawnt sind. Dann wirds stressig, da du sofort abhauen musst. Wenn du hier rumtrödelst, dann bist du tot. Normalerweise sind keine Ratten in den Gassites…. außer es war schon jemand vor dir in der Site. Aus dem Grund hat das Schiff einen MWD (Micro Warp Drive) gefittet. Damit bist du ruckzuck überall.

  3. Nach spätestens 15 bis 20 Minunten in der Gassite spawnen immer Ratten (außer in der Ordinary – da gibts nur stationäre Geschütze). Egal in welcher Site du dich befindest. Also lass dein Schiffchen immer ausgerichtet auf deinen Safe-Spot oder auf das Wurmloch ins High-sec.

  4. Wenn du es nicht schon weißt oder kannst, dann beschäftige dich mit dem Anlegen von Safe-Spots!!! Also erst rein ins WH, dann gleich Safe-Spots anlegen – mindestens einen.

  5. Der D-Scan ist dein einziger Freund im Wurmloch. Du spammst das immer alle 5 bis 10 Sekunden. Schau dir auf YoutTube (ab Min. 18 – Danke an MadVince) an, wie man fukussiert scannt und wie man den D-Scan richtig einsetzt. Das rettet dir (meist) den Arsch.

  6. Wenn du ins WH springst ist das erste was du tust, die Position des Augangs-WHs zu speichern!! Ansonsten findest du es nicht mehr und musst es erst mühsam neu erscannen. Wenn du Pech hast, dann sind drei Wurmlöcher im System und du kannst dann raten wo du wieder nach Hause kommst.

  7. Wenn du ins System springst, dann schau dir immer über den D-Scan 360° volle Reichweite an, wer da ist. Kein Stress. Du bist ja eine Minute getarnt. Wenn da Spielerschiffchen rumfliegen (Kampfschiffe) dann zieh sofort Leine. (Ventures und Herox sind meist egal). NICHT egal sind Asteros, Stratios und alle anderen Schiffe mit großem Dreieck in der Übersicht. Hilfreich ist es auch ein Fenster mit zkillboard.com offen zu haben. Hier einfach den Namen des Systems oben links eintippen und du siehst dann was PvP-mäßig im System los ist. Bewohnte Wurmlöcher werden in der Regel von den Besitzern verteidigt…. und die machen keine Ausnahme und es gibt auch keinen Welpenschutz.

  8. Beim Anlegen von Safespots springe nie irgendwelche Stationen oder Planeten an. Immer nur Monde, Sonne, Bergbausites und die auf 100km Entfernung. Viele Stationen sind mit Sentry Guns ausgerüstet = instant dead. Wenn du am Safespot bist und die Scansonden startest, dann bleib nicht stehen, sondern flieg ins Dunkel des Alls – am besten wirf gleich noch den MWD dazu an. Je schneller desto besser. Ganker können dich mit Combat Probes ruckzuck erscannen, anwarpen und killen, bevor du dich auf dem Stuhl zurückgelehnt habt. Also immer in Bewegung bleiben!! Macht es den Gankern nicht zu leicht!! Aus dem Grund ist es ratsam mehr als einen Safe-Spot anzulegen, dan man – wenn man gejagt wird – rumhüpfen kann bis man es schafft aus dem System abzuhauen.

  9. Schau dir an, welches Gas am meisten ISK bringt. Es gibt pro Gas site immer zwei verschiedene Vorkommen. Hier siehst du den Ertrag der Gasvorkommen. Hier sind nicht alle Gasvorkommen abgebildet, aber diejenigen, an die ihr mit eurer Venture rankommt.

    Danke an eMPHA5ER von der Corp Hammerwerke für den Screenshot. Besucht ihn bitte auf Youtube.

  10. Sobald du in der Gascloud bist, flieg mit der Venture hoch zum Icon der großen Cloud, flieg daran vorbei und nochmal 25 bis 30 km höher. Dann stellst dich mittig in die Cloud. So hast du einen bequemen Abstand zum Rand von 20 bis 30 km in alle Richtungen. Warum? Wenn ein getarntes Schiff dich angehen will, wird es enttarnt, sobald es auf 2 km an die Cloud rankommt. Das gibt dir Zeit zum Flüchten.

    Warum so kompliziert?
    Weil: Astero kommt getarnt ins System oder wartet schon und hat alle Signaturen ausgescannt. Die sitzt also schon wie die Spinne im Netz und wartet auf dich. Du fliegst in die Cloud, setzt dich aufs Gas-Cloud-Icon und beginnst zu saugen. Das weiß der Astero-Pilot natürlich und hat das Gas-Cloud-Icon im Bookmark. Alles was er machen muss, ist direkt aufs Icon zu warpen und dich zu bumsen. Daher auch Abstand zum Icon halten! Alles schon erlebt.

    Richte dein Schiff auf den Safe-Spot oder dein Ausgangswurmloch aus und beginne zu saugen. D-Scan alle 5 bis 10 Sekunden (Key am besten auf die Leertaste legen). Übe öfters die Handgriffe, um schnell in den Warp zu kommen. Neuausrichtung auf den Safe-Spot öfters prüfen, da sich das Schiff mit der Zeit etwas zu neigen beginnt. Nach ca. 20 Minuten spawnen die Ratten am Hauptwarppunkt der Gascloud (unten). Da du ja im oberen Gasfeld bist, hast du genügend Zeit und Abstand, um gemütlich abzuhauen. Deswegen solltest du die kleine Cloud (wenn du musst) nur in den ersten 10 Minuten absaugen.

    Sollte während des Saugens jemand auftauchen mit „Scanner Probes“ oder „Sister Scanner Probes“ im DScan dann ist erhöhte Vorsicht geboten. Möglicherweise ist es nur jemand der eine Data- oder Relic-Site machen will. Es kann aber auch sein, dass er gerne zwischendurch eine Venture snacken möchte. Man weiß nie! Reduziere den Readius des Dscan etwas, dann weißt du, ob er grade die Signatur der Gas-Cloud ausscannt. Jetzt nicht die Nerven verlieren. Weiter saugen, Ausrichtung prüfen, DScan beobachten und im Fall abhauen.
    Sollte aber jemand mit „Combat Probes“ ankommen, dann könnt ihr euch sofort vom Acker machen. Das Ausscannen dauert nicht länger aus 30 Sekunden und er klebt euch am Arsch.

  11. Zusatzregel: WER GIERIG IST, STIRBT!
    Darum: Wenn du Gas saugen willst, dann mache NUR das und lass die Data-Sites und Relic-Sites in Ruhe. Für die nimmst du sowieso ein Erkundungsschiff.
    Konzentriere dich auf Fullerene (Wurmloch-Gas) und lass um Himmels willen die Finger von Mycoserocin und Cytoserocin (außer natürlich im high-sec, aber da findet man das selten). Das Zeug kommt im Low-Sec und 0.0 recht häufig vor. Hier warten sämtliche Ganker nur darauf, dass jemand dumm genug ist und sich an die Clouds wagt.

Unerlässliche Überlebenstipps:

Ich bereite gerade einen Beitrag zu unerlässlichen Tools vor, die die Überlebenschancen im Wurmloch maßgeblich erhöhen. Dazu gibt es aber auch Infos zu den Freeports im Wurmloch und einen kleinen Guide wie man Thera als Abkürzung nützen kann.

Von Galon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.